Ihre Gesundheit: Beckenboden kräftigen !

Beckenboden kräftigen: wer ? wann ? wo ?
Krankengymnasten und Hebammen sind Spezialisten in Sachen Beckenboden. Aber auch Volkshochschulen, Fitnessstudios oder Sportvereine bieten Kurse an, wo sie das Beckenbodentraining erlernen können.
Wenn Sie die Übungen erst einmal beherrschen, gibt es fast keinen Ort, an dem Sie nicht trainieren können (im Büro, auf dem Fahrrad, unter der Dusche ...)

Vor allem jüngere Frauen sollten gleich nach dem ersten Kind damit beginnen, ihren Beckenboden zu kräftigen. Gehen Sie in die Geburtsvorbereitung und nachher zur Rückbildungsgymnastik. Ihre Hebamme hat sicher auch ein Angebot für SIE.
Auch mit dem Alter lässt die Festigkeit des Gewebes nach, u.a. durch den Östrogenabfall in den Wechseljahren. Letztlich sind es viele Faktoren (die Vertreibung aus dem Paradies beginnt mit der Geburt !, Entbindungen, Veranlagung, falscher Sport, immer wieder schweres Heben, Übergewicht, allgemeiner Trainingsmangel) die dann oft erst  in der Summe zum Problem werden. Wer rechtzeitig mit dem Beckenbodentraining beginnt, kann einer Inkontinenz oft vorbeugen.

Nützliche Internet-Links:

www.ag-beckenboden.de

www.beckenboden.com

www.kontinenz-gesellschaft.de

www.inkontinenz-selbsthilfe.com

 

Und ergänzend noch eine persönliche Buch-Empfehlung:

Franziska Liesner

Mein Beckenbodenbuch, Erscheinungsjahr 2008

ISBN: 9783830434382

Neuauflage für Oktober 2012 vorgesehen.


Alle Artikel zum Thema "Vorsorgen"