(Chronische) Durchfallserkrankungen (= Diarrhoe)

Die Ursache für Durchfälle ist mannigfaltig und sollte bei längerem Bestehen auf jeden Fall abgeklärt werden, da sich dahinter auch eine schwerwiegende Erkrankung verbergen kann.

Häufige Ursachen für Durchfälle können sein:

  • Milchzuckerunverträglichkeit (Lactoseintoleranz)
  • Bakterielle Fehlbesiedelung des Dünndarms
  • Gallensäureverlustsyndrom
  • Mikroskopische Colitis (kollagene-, lymphozytäre Colitis)
  • Nach Operationen des Magen-, Darmtraktes
  • Dickdarmdivertikel (Ausbuchtungen der Darmwand)
  • Darmkrebs
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
  • Reizdarm

Durch gezielte Diagnostik kann in der Regel die Ursache erkannt und entsprechend behandelt werden. Dazu gehören Labor-, Stuhlproben, Ultraschall-, ggf. spezielle Röntgenuntersuchungen, Magen-, Darmspiegelung mit Gewebeentnahme ( Gastroskopie, Coloskopie) und H2-Atemtests.

Nur wenn die Ursache der Durchfallerkrankung bekannt ist, kann eine spezfische Therapie erfolgen.

Alle Artikel zum Thema "Therapieren"