Beendigung der Belegarzt-Tätigkeit in der Illertalklinik (15.09.2009)

Seit dem 15. September 2009, habe ich meine Tätigkeit als Belegarzt in der Illertalklinik eingestellt. Ich habe meinen Vertrag mit der Kreisspitalstiftung gekündigt, wegen Fehlens der Geschäftsgrundlage für diesen Teil meiner ärztlichen Tätigkeit.

Das größte Volumen meiner stationären Arbeit bestand in der spezifischen Behandlung spezieller Gallenwegsprobleme bei Pat., die in überwiegender Zahl bereits als stationäre Pat. in der Klinik weilten. Die Tätigkeit bestand also in hohem Maße in der Erbringung einer spezialisierten Dienstlleistung für das Krankenhaus. Zu diesem Entschluss haben mehrere Faktoren beigetragen, insb. aber die fehlende Ersatzbeschaffung der dazu notwendigen Endoskope über ein ganzes Jahr hinweg, und die fehlende Kommunikationsbereitschaft der Verwaltung. Letztlich ausschlaggebend ist somit das offensichtliche Desinteresse der Kreisspitalstiftung Weißenhorn an der Fortsetzung der Zusammenarbeit. 

Zur Übersicht "Aktuelles"